Das Menschenbild

In der Integrativen Therapie wird der Mensch - Mann und Frau - als ein "Körper-Seele-Geist-Wesen" im sozialen und Ökologischen Kontext und Zeitkontinuum" gesehen, als "Leibsubjekt in der Lebenswelt", das sich in komplexen evolutionären Prozessen entwickelt hat, von "bewussten und unbewussten" Strebungen bestimmt ist und in "fundamentaler Korrespondenz mit der Welt und den Mitmenschen" steht, um sein Leben und seine Weltverhältnisse kokreativ zu gestalten (vgl. Petzold 1991e, 2003e).